Grand Canyon - Las Vegas
21.07.2003

Inhalt:

Übersicht

Ankunft in
San Francisco

San Francisco-
Napa Valley

San Francisco

San Francisco-
Cambria

Cambria-
Ventura

Ventura-
Las Vegas

Las Vegas-
Bryce Canyon

Bryce Canyon-
Moab

Arches N.P.-
Canyonlands
Blanding

Blanding-
Mounument Valley-
Kayenta

Kayenta-
Page

Page-
Grand Canyon

Grand Canyon-
Las Vegas

Las Vegas-
Valley of Fire-
Lake Mead

Las Vegas

Abflug aus
Las Vegas




Unser Logde Zimmer am Grand Canyon hat bei Mandy nicht unbedingt Begeisterungsstürme ausbrechen lassen. Das lag weniger am Zimmer selbst, sondern mehr an kleinen mehrbeinigen Freunden die sich unser Zimmer auch auserkoren hatten. Mandy kann den Sonnenaufgang deshalb nicht erwarten. Kurz vor fünf Uhr ist aufstehen angesagt. Am Yavapai Point erleben wir den Sonnenaufgang im Grand Canyon. Einen Satz vorweg: "Man kann es schlecht beschreiben !". Die Sonne kriecht über am genüberliegenden Rand hervor und beleuchtet Stück für Stück die bis dahin schwarzgrauen Steine und Felsen des Plateaus. Die Farben wechseln zwischen rot, orange und gelb, ein wunderschönes Schauspiel. Das entschädigt voll und ganz für Mandys schlaflose Nacht.


Sunrise im Grand Canyon

Gegen 7 Uhr morgens machen wir uns auf den Weg in die Stadt. Inklusive einem Stück Route 66 wollen wir heute zurück nach Las Vegas fahren. Ein Stop in Seligman an der 66 ist Pflicht. In diesem kleinen Ort hat man sich die größte Mühe gegeben dem Mythos dieser Straße und den fifties ein Denkmal zu setzen. Eine Puppe von Marilyn Monroe steht vor dem Souvenier-Laden und Elvis sitzt auf einem Caddy. Es scheint, daß hier die Zeit stehengeblieben oder besser zurückgedreht worden ist. Die weitere Fahrt auf der Route 66 bis Kingman verläuft ziemlich ereignislos und fade.


Seligman an der Route 66

Im Circus Circus in Las Vegas erwartet uns das gleiche Spiel wie im Vorjahr, eine knappe Stunde Anstellen zum einchecken. Es bleibt aber genug Zeit für ein Schläfchen am Nachmittag um abends wieder fit zu sein. Wir wollen uns heute Abend die Freemont Light Show in Downtown Las Vegas anschauen. Dabei haben wir nichts besseres zu tun als die 4km vom Hotel nach Downtown bei immer noch 35C zu Fuß zu gehen. Tja, wieder mal selbst schuld. Die Lichtshow ist wirklich sehenswert, über 1 Million Glühlampen zaubern farbige, mit Musik unterlegte Szenen auf das etwa 200m lange Kuppeldach.

   
die Freemont Light Show in Downtown Las Vegas

Per Bus geht es weiter zum Strip, wo wir vom Bellagio aus durch diverse Casinos zurück zum Circus Circus tingeln und hundemüde ins Bett fallen.


...hier geht`s weiter