Arches N.P. - Canyonlands N.P.
17.07.2003

Inhalt:

Übersicht

Ankunft in
San Francisco

San Francisco-
Napa Valley

San Francisco

San Francisco-
Cambria

Cambria-
Ventura

Ventura-
Las Vegas

Las Vegas-
Bryce Canyon

Bryce Canyon-
Moab

Arches N.P.-
Canyonlands
Blanding

Blanding-
Mounument Valley-
Kayenta

Kayenta-
Page

Page-
Grand Canyon

Grand Canyon-
Las Vegas

Las Vegas-
Valley of Fire-
Lake Mead

Las Vegas

Abflug aus
Las Vegas


Utah




Leider lag unser Hotelzimmer in Moab direkt neben der Eismaschine und dem Fahrstuhl, was nicht gerade für ruhigen Schlaf sorgte. Desweiteren hatte man die Wahl zwischen lauter Klimaanlage und Bullenhitze... .Genug geklagt, es gibt schlimmeres.
Wir fahren noch einmal in den Arches Nationalpark, da wir gestern noch lange nicht alles gesehen haben. Dank des Nationalpark -Passes ist das kein finanzielles Problem.Heute leuchtet ein strahlend blauer Himmel durch die Bögen in den Felsen. Der Landscape Arch, mit ca. 60m der längste Bogen im Park, steht als erstes auf dem Programm. Hier läuft man ein Stück, aber der Blick es wirklich wert.


Landscape Arch

Auf dem Weg zur Window Section besuchen wir noch viele der Bögen die am Weg liegen. Der Devils Garden ist uns bei 41 Hitze einfach zu weit. Am North- und South-Window marschieren wir noch einmal los und erfreuen uns an den seltsamen Felsformationen, die die Natur hier geformt hat.


North- und South- Window

Gegen Nachmittag brechen wir zum Canyonlands Nationalpark auf, der gleich um die Ecke, ca. 30 Meilen vom Arches N.P. entfernt liegt. Auf den ersten Blick gleicht er dem Grand Canyon mit wunderschönen tiefen Schluchten. Zwischen den Aussichtspunkten und den tieferen Stellen liegt ein riesiges, halb zerfressenes Plateau. Die Ausmaße des Parks sind wie beim Grand Canyon gewaltig und kaum vorstellbar. Einen entscheidenden Vorteil hat dieser Park: man trifft nur sehr wenige Menschen hier, deshalb ist es sehr ruhig und man kann die Natur richtig genießen. Nach dem Besuch mehrerer View- Points machen wir uns auf den Weg Richtung Blanding wo unser heutiges Quartier ist. Den Südeingang des Canyonlands Nationalpark schaffen wir leider nicht mehr, aber eine Stunde im Pool wird sicherlich auch gut tun.


...hier geht`s weiter